Aufbau
Der Membranspeicher besteht aus einem geschweißten Druckbehälter, an dem ölseitig ein Stutzen angeschweißt wird. Die Trennung des Gases und der Flüssigkeit erfolgt durch eine vorher eingebrachte Membran. Im Membranboden ist ein Membranknopf eingesetzt, um eine Zerstörung der Membran bei vollkommener Entleerung zu verhindern. Der Membranspeicher ist über eine Gasfüllschraube nachfüllbar oder gasseitig unlösbar verschlossen. Der Flüssigkeitsanschluss kann in verschiedenen Ausführungen geliefert werden.
Ein Auswechseln der Membran ist nicht möglich!
Aufbau Membranspeicher-dt
Bezeichnung – Bestellbeispiel

 

Bezeichnung Membranspeicher

 
1: Speichertyp

MS Membranspeicher
2: Nennvolumen (Liter)
3: Max. zulässiger Betriebsdruck
4: Ausführung

1 Gas nachfüllbar
2 Gas nicht nachfüllbar
5: Membran Werkstoff

N - NBR (zulässiger Temperaturbereich - 10°C bis + 80°C)

E - ECO (Hydrin) (zulässiger Temperaturbereich - 40°C bis + 80°C)

B - IIR (Butyl) (zulässiger Temperaturbereich - 15°C bis + 80°C)

V - FKM (Viton) (zulässiger Temperaturbereich - 20°C bis + 80°C)
6: Flüssigkeitsanschluss

Form (siehe Tabelle)
7: Gasfülldruck p0 (bar) bei 20°C
8: Speicherwerkstoff

N - C-Stahl
R - Edelstahl (z. B. 1.4571)
T - Stahl für Temperaturen bis -40°C
R/N - Edelstahl / C-Stahl
9: Abnahme - Codes

CE Richtlinie 2014/68/EU
Für Temperaturen über + 80°C bitte Rücksprache.
Abmessungen Membranspeicher Schweißkonstruktion
Membran ist nicht auswechselbar!
Abmessungen Membranspeicher-dt
Flüssigkeitsanschlüsse
Flüssigkeitsanschlüsse Membranspeicher-dt
Technische Daten Membranspeicher – Normstahl

0,075 – 3,50 Liter / 80 – 350 bar

TypNenn-
volumen
in ltr.
Betriebs-
druck
P (bar)
zulässiges
Druckver-
hältnis
P2 : P0
Gewicht
in kg
Volumen-
strom
Q (l/min)
L
mm
D
mm
d1
mm
d
Zoll
d2
mm
SW
mm
Anschl.-
form
MS 0,0750,0752508 : 10,7359064G ½2932A2
MS 0,160,162508 : 10,93510174G ½2932A2
MS 0,250,252108 : 11,13510784G ½2932A2
MS 0,320,322108 : 11,38011693G ½2932A2
MS 0,320,323308 : 11,68011895G ½2932A2
MS 0,500,502108 : 11,880128105M33x1,5G ½2941B1
MS 0,500,503308 : 12,480136110M33x1,5G ½3441B1
MS 0,600,603304 : 12,780148110M33x1,5G ½3441B1
MS 0,750,751508 : 12,180140117M33x1,5G ½3441B1
MS 0,750,752108 : 12,880144121M33x1,5G ½3441B1
MS 0,750,753308 : 13,580148125M33x1,5G ½3441B1
MS 1,001,002108 : 13,680155136M33x1,5G ½3441B1
MS 1,001,002508 : 13,680155136M33x1,5G ½3441B1
MS 1,001,003304 : 14,280175125M33x1,5G ½3441B1
MS 1,401,401408 : 15,280178150M33x1,5G ½3441B1
MS 1,401,402108 : 15,280178150M33x1,5G ½3441B1
MS 1,401,402508 : 15,280178150M33x1,5G ½3441B1
MS 1,401,403508 : 17,580176156M33x1,5G ½3441B1
MS 2,002,001008 : 15,5140192163M33x1,5G ½3441B1
MS 2,002,002108 : 16,6140196166M33x1,5G ½3441B1
MS 2,002,002508 : 17,5140200170M33x1,5G ½3446B1
MS 2,202,00808 : 15,7140208163M33x1,5G ½3441B1
MS 2,802,802104 : 18,2140248166M33x1,5G ½3441B1
MS 2,802,802504 : 110,0140248170M45x1,5G ¾4446B1
MS 2,802,803504 : 116,8140258180M45x1,5G ¾4446B1
MS 3,503,502504 : 111,6140285170M45x1,5G ¾4446B1
MS 3,503,503504 : 118,0140295180M45x1,5G ¾4446B1

 

Technische Daten Membranspeicher – Edelstahl

0,16 – 2,80 Liter / 100 – 180 bar

TypNenn-
volumen
in ltr.
Betriebs-
druck
P (bar)
zulässiges
Druckver-
hältnis
P2 : P0
Gewicht
in kg
Volumen-
strom
Q (l/min)
L
mm
D
mm
d1
mm
d
Zoll
d2
mm
SW
mm
Anschl.-
form
MS 0,160,161808 : 10,93510174G ½2932A2
MS 0,250,251608 : 11,13510784G ½2932A2
MS 0,320,321608 : 11,38011693G ½2932A2
MS 0,500,501508 : 11,780130105M33x1,5G ½2941B1
MS 0,750,751408 : 12,880145121M33x1,5G ½3441B1
MS 1,001,001508 : 13,680155136M33x1,5G ½3441B1
MS 1,401,401508 : 15,280178150M33x1,5G ½3441B1
MS 2,002,001008 : 15,5140192163M33x1,5G ½3441B1
MS 2,802,801004 : 16,0140244163M33x1,5G ½3441B1
MS 4,004,001004 : 17,5140337170M45x1,5G ½4641B1
Kenngrössen

Einbaulage: beliebig
zulässige Betriebstemperatur: -10°C bis +80°C (andere Temperaturen auf Anfrage)
Füllgas: nur Stickstoff verwenden! Sauerstoff oder Druckluft bedeuten Explosionsgefahr!
Flüssigkeiten: Hydrauliköl (andere Medien auf Anfrage)

Hinweise zum Einbau, Wartung und Reparatur

Entsprechend den vorgesehen Betriebsbedingungen muß der Membranspeicher am Aufstellungsort mit dem erforderlichen Gasfülldruck aufgeladen werden.
Zur Gasfüllung darf grundsätzlich nur Stickstoff verwendet werden. Sauerstoff bedeutet Explosionsgefahr.
Die Membranspeicher können direkt auf die Rohrleitung aufgeschraubt werden. Bei Flüssigkeitsanschluss mit Außengewinde kann der Speicher in Gewindelöchern befestigt werden. Bei starken Vibrationen muss der Speicher gegen Lockerung der Befestigung gesichert werden. Dafür empfehlen wir die HST-Befestigungsschellen.
In unmittelbarer Nähe des Membranspeichers ist in der Hydraulikanlage ein Ablass- und Absperrventil und ein Sicherheitsventil gegen Drucküberschreitung vorzusehen. Die Wartung des Speichers beschränkt sich auf die Kontrolle des für die jeweilige Funktion erforderlichen Gasdruckes. Außerdem empfehlen wir die Speicherbefestigung und die Rohrleitungsanschlüsse auf Festsitz zu prüfen. Am Speicher dürfen keinerlei Nacharbeiten vorgenommen werden, weder mechanische Bearbeitung, noch Schweißen, Löten oder sonstige Wärmebehandlung.
Print Friendly, PDF & Email